Seite durchsuchen  

   

Nächste Termine  

Mi, 29. Nov., 10:15 Uhr
Informationsveranstaltung für M-10-Schüler über FOS Vorkurs/Vorklasse
Do, 30. Nov., 17:30 Uhr - 20:00 Uhr
Elternsprechabend
   

Homepage-Login  

   

Terminkalender  

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
   

Kontakt  

Berufliche Oberschule
Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Kaufbeuren
Josef-Fischer-Str. 5
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 90 83 38-0
Fax: 08341 90 83 38-38
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Impressum

Datenschutzerklärung

   

Seit dem Schuljahr 2010/11 wird an der Beruflichen Oberschule Kaufbeuren das Fach Italienisch angeboten. Die Schüler können zwischen Italienisch und Französisch wählen, um den Nachweis für die zweite Fremdsprache zu erhalten, der Voraussetzung für den Erwerb des allgemeinen Abiturs ist.

Gearbeitet wird mit dem Lehrwerk „In Piazza“, das aus einem Schülerband und einem Grammatikheft besteht. In der zwölften Jahrgangsstufe werden drei Schulaufgaben und zwei Kurzarbeiten, in der dreizehnten Jahrgangsstufe zwei Schulaufgaben und zwei Kurzarbeiten geschrieben. In beiden Jahrgangsstufen werden jeweils vier Wochenstunden unterrichtet, die zwölfte Klasse wird nach den Abiturprüfungen in der Seminarphase mit insgesamt 24 Stunden weiter beschult. Von Beginn an war die Nachfrage sehr hoch, was dazu führte, dass das Angebot, Italienisch zu lernen, lediglich den FOS Klassen gemacht wurde. Im Jahr 2010/11 wurde ein Kurs in der zwölften Klasse angeboten, der dann im darauffolgenden Schuljahr in der dreizehnten Klasse fortgeführt wurde; seither wurde immer pro Jahrgangsstufe ein Kurs angeboten; aufgrund der hohen Nachfrage erhöhte sich das Angebot für die Schüler für das Schuljahr 2013/14 auf zwei Kurse für die zwölfte Klassen.

Übergeordnete Unterrichtsziele

„Ziel des Unterrichts im Wahlpflichtfach Italienisch an der beruflichen Oberschule – Fachoberschule und Berufsoberschule – ist der Erwerb von Sprachkompetenzen, die den Schülerinnen und Schülern helfen, neben Alltagssituationen auch Situationen aus der beruflichen Lebenswelt in der Fremdsprache zu bewältigen. Der Italienischunterricht vermittelt dabei Sprachkenntnisse und Fertigkeiten, die nach der einschlägigen Vereinbarung der Kultusministerkonferenz das Niveau eines mittleren Schulabschlusses konstituieren. Ebenso ist es ein Anliegen, Freude am Umgang mit der italienischen Sprache zu wecken und die Schülerinnen und Schüler dadurch zu lebenslangem Lernen zu motivieren. Darüber hinaus sollen sie geeignete Strategien erwerben, um ihre Italienischkenntnisse nach Bedarf selbstständig zu erweitern und den jeweiligen Erfordernissen anzupassen. Dadurch erhalten sie die notwendige Flexibilität, um den Anforderungen des europäischen Wirtschaftsraumes besser gerecht werden zu können.“[1]

Rahmenbedingungen des Unterrichts

„Der Italienischunterricht an der beruflichen Oberschule – Fachoberschule und Berufsoberschule – richtet sich an Schülerinnen und Schüler ohne Vorkenntnisse in der italienischen Sprache. Der Leistungsstand  orientiert sich am Ende der 12. Klasse an der Niveaustufe A2 des „Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens: Lernen, Lehren, Beurteilen“ (GER) des Europarats. Das Abschlussniveau orientiert sich am Ende der 13. Klasse in allen Kompetenzbereichen an der Niveaustufe B1 des GER.

Die steile Progression stellt hohe Anforderungen an die Schülerinnen und Schüler. Aufgrund der engen Beziehung zwischen Lautung und Schreibung können die Schülerinnen und Schüler jedoch die Aussprache und Orthographie ohne größere Schwierigkeiten lernen. Ihre bereits vorhandenen Kompetenzen in anderen (Fremd-) Sprachen sind ihnen zudem von Nutzen bei der Aneignung des Wortschatzes und der Strukturen des Italienischen und ermöglichen einen raschen, motivierenden Lernfortschritt.“ [2]

Um den Schülern Italien näher zu bringen, wird versucht, außerschulische Aktivitäten zu organisieren, hierbei gehören neben Besuchen von Ausstellungen (Bayern-Italien Ausstellung, Pompeji-Ausstellung) auch das Knüpfen von Kontakten zu in Kaufbeuren ansässigen Italienern, wie beispielsweise in der Pizzeria oder in der Eisdiele. Des Weiteren wurde im Schuljahr 2011/12 von den Schülern eine eintägige Mailandfahrt organisiert. Motivierend sind sowohl Landeskundeprojekte als auch Italienische Abende (vor allem in der Seminarphase durchgeführt), die das Angebot für die Schüler am Ende eines Schuljahres abrunden.

Der Unterricht für die zwölften Klassen findet grundsätzlich am Nachmittag statt; in den 13. Klassen wurde ab diesem Schuljahr die nullte und erste Stunde eingeführt, um den Schülern die Möglichkeit zu geben, sich bei Leistungserhebungen besser zu konzentrieren und das Fach allgemein aufzuwerten.


[1] http://www.isb.bayern.de/download/13013/lp_fosbos_italienisch.pdf (Stand 11.12.2013)

[2] http://www.isb.bayern.de/download/13013/lp_fosbos_italienisch.pdf (Stand 11.12.2013)

ital2 quelle eigen

   
Copyright © 2017 Berufliche Oberschule Kaufbeuren. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.