Seite durchsuchen  

   

Nächste Termine  

   

Homepage-Login  

   

Terminkalender  

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
   

Kontakt  

Berufliche Oberschule
Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Kaufbeuren
Josef-Fischer-Str. 5
87600 Kaufbeuren

Tel.: 08341 90 83 38-0
Fax: 08341 90 83 38-38
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontaktformular

Öffnungszeiten

Impressum

Datenschutzerklärung

   

Der Unterricht im Fach Volkswirtschaftslehre befasst sich mit den wirtschaftlichen Grundlagen unserer Gesellschaft. Die Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, sich kritisch mit den wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen.

Aufbauend auf den Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler fördert eine aktuelle und praxisnahe Darstellung der Lerninhalte die Bereitschaft, wirtschaftspolitische Probleme zu diskutieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Neben einem soliden Grundwissen vermittelt der Unterricht auch Einblick in die elementaren Denkweisen der modernen Wirtschaftswissenschaften.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben in diesem Fach Kenntnisse und Fertigkeiten, die sie in die Lage versetzen, ökonomische und soziale Erscheinungen sowie Informationen zu analysieren, zu strukturieren und zu bewerten. Ihnen soll bewusst werden, wie sehr unser Leben von volkswirtschaftlichen Einflüssen bestimmt wird. Sie werden erkennen, dass eine funktionierende Wirtschaftsordnung das Wissen um volkswirtschaftliche Zusammenhänge voraussetzt, dass aber Aussagen über zukünftige Entwicklungen nur eingeschränkt möglich sind.

Bei der Auseinandersetzung mit volkswirtschaftlichen Sachverhalten, bei der Beschaffung notwendiger Informationen und bei der Abwägung sich ergebender unterschiedlicher Standpunkte werden die Schülerinnen und Schüler feststellen, dass im Mittelpunkt der Volkswirtschaftslehre der Mensch steht. Die daraus entstehende Komplexität der ökonomischen Beziehungen erfordert in Teilbereichen eine Darstellung auf theoretisch abstraktem Niveau. Dies bedingt, dass die Schülerinnen und Schüler die Fähigkeit entwickeln, in Modellen zu denken, wodurch ihr Abstraktionsvermögen gefordert und gefördert wird. Sie sollen akzeptieren, dass diese Modellbetrachtungen an Prämissen gebunden sein müssen und können hieraus die begrenzte Aussagekraft ökonomischer Modelle ableiten.

Die Notwendigkeit, sich für die Beurteilung eines volkswirtschaftlichen Tatbestandes die erforderlichen Informationen zu beschaffen und anzueignen, wird die Schülerinnen und Schüler an Quellenarbeit und das Literaturstudium heranführen. Bedingt durch die Vielfältigkeit der Publikationen sollen sie einsehen, dass es nötig ist, aus unterschiedlichen Darstellungsvarianten von Sachverhalten Schlüsse zu ziehen und Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen.

Im Rahmen von Konjunkturanalysen soll den Schülerinnen und Schülern deutlich werden, dass Wirtschaftswachstum zur Bewältigung der sozialen und gesellschaftlichen Probleme beiträgt. Dabei muss das Bewusstsein geweckt werden, dass neben der Förderung quantitativen Wachstums als Voraussetzung für mehr Lebensqualität der Bevölkerung eine qualitative Lenkung des Wachstums erforderlich ist, um sowohl die begrenzten Rohstoffvorräte als auch die Umwelt zu schonen. Bei der Auseinandersetzung mit den Zielkonflikten zwischen Ökologie und Ökonomie sollen die Schülerinnen und Schüler die Chancen des Einsatzes neuerer umweltschonender Technologien erkennen.

Im Zuge der zunehmenden Internationalisierung der Wirtschaft soll den Schülerinnen und Schülern die enorme Bedeutung der außenwirtschaftlichen Verflechtung für den Wirtschaftsstandort Deutschland bewusst werden. Sie erhalten Einsicht in die Problematik der weltwirtschaftlichen Arbeitsteilung und in die Folgen des internationalen Kapitaltransfers. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen ihre Bereitschaft zu Offenheit gegenüber dem Ausland und den Ausländern fördern. Durch eine selbstständige und teambezogene, d. h. projektorientierte Auseinandersetzung mit volkswirtschaftlichen Fragestellungen soll bei den Schülerinnen und Schülern die Kommunikationsfähigkeit, die Kreativität und die Entscheidungskompetenz verbessert werden.

Die Ausrichtung der Lehrtätigkeit auf das Ziel der Studierfähigkeit der Schülerinnen und Schüler erfordert, dass im Unterricht Verbindungen zu den anderen Fächern (v. a. Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Sozialkunde) hergestellt werden, mit der Absicht Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzuzeigen.

Zur Vorbereitung dienen folgende Bücher:

Titel: Volkswirtschaftslehre Band I und II; Autoren: Bonrath, Kührt

   
Copyright © 2017 Berufliche Oberschule Kaufbeuren. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.